Individuelles Parfüm zum Muttertag verschenken

Meine eigene Kreation bei MyparfuemEin Parfüm zum Muttertag zu verschenken ist generell eine gute Idee, sofern man den Lieblingsduft der Mutter kennt. Ist es nicht der Fall, bietet es sich immer noch an, einen Parfüm Gutschein zu verschenken, aber ist das auch persönlich? Ich finde es ist zumindest besser, als wenn man den falschen Duft verschenkt, welcher hinterher in einem Regal vor sich hinstaubt. Wer dem ganzen aber noch eine individuelle ausgefallene Note verleihen möchte, dem kann ich Myparfum empfehlen.

Aus 12 Duftrichtungen und einer großen Auswahl an Zutaten (wie Rose, Moschus, Jasmin, Amber, Gewürze…usw.) kann man sich seinen individuellen Duft kreieren. Einfach alle gewünschten Zutaten in den Warenkorb hinzufügen und am Ende werden diese im Myparfuem-Labor zu einem Parfüm gemixt.  Das schöne: sogar das Flakon kann selbst gestaltet werden. Mehrere Designs und Farben stehen zur Verfügung sowie diverse Kappen – für jeden Geschmack etwas dabei. Ich habe mir da bereits einen Duft selbst gemixt (hier mein dufter Erfahrungsbericht!) und bin sehr zufrieden mit der Qualität, dem Ergebnis und dem Service :-) (siehe Bild  rechts – mein Parfüm Exemplar „Flower-Fantasy“)

Hier geht es zu dem Anbieter:
MyParfum

Tipp: da es etwas knapp ist, zum Muttertag noch einen Duft zu kreieren, einfach einen Gutschein für ein solches Parfüm verschenken. Dies bringt der Mutter Spaß – da sie selbst einen Duft mixen kann :-)